Tomi Räisänen

* 02.06.1976 Helsinki

Die Musik von Tomi Räisänen ist geprägt von grosser Vielfalt, einem riesigen Reichtum an Farben und Rhythmen und einem konsequent auf jedes Stück zugeschnittenen Formempfinden. Der vielfach ausgezeichnete Komponist öffnet mit seiner packenden und fantasievollen Musik den Interpreten ein grosses Feld für ganz unterschiedliche emotionale Aggregatzustände und poetische Allusionen. Zu seinen wichtigsten Werken für Klavier gehören sein monumentales Klavierkonzert „Sublunar Mechanisch“ (2011), die Suite für Klavier „Ouvrez la Tête“ (2014), das Klavierquintett (2005). Räisänen beschäftigt sich auch mit den Möglichkeiten unkonventioneller Klangproduktion am Klavier, bestens zu hören im Werk „Insiders“ (2004), bei welchem das Innenleben des Klaviers gleich von 3 Spielern fantasievoll erkundet wird. Auch Elemente der Elektronik sind immer wieder in seinen Werken zentral, so zum Beispiel in „Dreamgate“ für 2 toy Pianos, einen singenden Pianisten und Elektronik. Auch in Werken für Ensembles spielt das Klavier immer wieder eine wichtige Rolle, wie zum Beispiel das toy piano in „Die Sauna der 7 Brüder“ (2010).

 

Entdecken Sie die Musik von Tomi Räisänen mit den beliebten PIANOVERSAL Hörtipps!

 

 

 PIANOVERSAL Hörtipps Tomi Räisänen

 

PIANO CONCERTO "Sublunar Mechanics" (2011)

Sami Väänänen - solo piano, Orquestra Sinfônica do Recife, Osman Giuseppe Gioia - cond.
Aufnahme der Uraufführung: 19. April 2011, Teatro de Santa Isabel, Recife (Brazil)

 

OUVREZ LA TÊTE (2014)

7 Pieces for solo piano, dedicated to Erik Satie
Heidi Saario - piano
Aufnahme der Uraufführung: 19. Mai 2016, Toronto



Dreamgate for toy pianos & tape (2006) 

Roope Gröndahl - toy pianos
Kantakaupungin kitarakonsertit (KaKaKiKo 2012), 25. August 2012
Temppeliaukio Church, Helsinki (Finland), Olli Ylinen - Kamera

 


 

Insiders for grand piano and 3 players (2004)

junctQín keyboard collective: Elaine Lau, Joseph Ferretti, Stephanie Chua
Heliconian Hall, Toronto, 19. Mai 2016
I. Glass Music, II. Wood Music, III. Metal Music

 

 


 

Piano Quintet (2005)

The ICon Arts Ensemble:
Mihai Murariu - piano, Raluca Stratulat - violin, Irina Dancu - violin, Alina Stavăr - viola, Vilhelem András - cello, Gabriel Bebeşelea - cond.
Aufnahme: 26. Juli 2012, Thalia Concert Hall, Sibiu (Rumänien) 


 
 

Falls for piano six hands (2016)

junctQín keyboard collective: Elaine Lau, Joseph Ferretti, Stephanie Chua
Uraufführung: Heliconian Hall, Toronto, 19. Mai 2016




Die Sauna der 7 Brüder


Neue Musik im Ostseeraum: Anne Buchin - flute & toy piano,  Nora Müller - clarinet & toy piano, Jonathan Shapiro - percussion, Felix Kroll - accordion, Ninon Gloger piano & toy piano, Laura Traub viola & toy piano, Daniel Sorour - cello, Matthias Lassen - electronics, Tomi Räisänen - cond

CD Edition Troy 2016

 

 

Auf der offiziellen Website von Tomi Räisänen gibt es mehr Informationen: tomiraisanen.com

 

Entdecken Sie das  PIANOVERSALRegister ! Alle Werke mit Klavier von Tomi Räisäinen sind dort aufgeführt.

Tomi Räisänen: composer of the week Nr. 32 / Oktober 2019
PIANOVERSAL

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
captcha 

Who's Online

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online