Henri Dutilleux

22.01.1916 Angers - 22.05.2013 Paris

"Le travail de composition est quelque chose de très secret." ("Der Akt des Komponierens ist etwas sehr geheimes")
Henri Dutilleux
(Zitat: Interview über seine Ehefrau Geneviève Joy; Quelle: www.ina.fr)

Henri Dutilleux gehört zu den wichtigsten französischen Komponisten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine frühe Musik ist geprägt von noch neoklassizistischer Verspieltheit und Lockerheit während die späteren Werke einen tiefen Reichtum an Klangfantasie vermitteln. Zu seine wichtigsten Kompositionen für Klavier gehören seine frühe Klaviersonate (1948) welche von seiner Ehefrau, der grossartigen Pianistin Geneviève Joy uraufgeführt wurde, die 3 grossen Préludes (1973/77/88) und die „Figures de Résonances“ für 2 Klaviere. Das wohl am häufigsten gespielte Kammermusikwerk ist seine virtuose Sonatine für Flöte und Klavier (1943).

Entdecken Sie die Musik von Henri Dutilleux mit den PIANOVERSAL Hörtipps!

 

 

 PIANOVERSAL Hörtipps Henri Dutilleux

 

Sonate pour piano (1948)
Geneviève Joy - piano (1958)

 




Figures de Résonance (1970)
Geneviève Joy & Henri Dutilleux - piano

 

 

Au Gré des Ondes (1946)
Vincent Mussat - piano

 

 

3 Préudes (1973/77/88) 
D’ombre et de silence - 1973
Sur un même accord - 1977
Le jeu des contraires - 1988

Maroussia Gentet - piano


 

 

Sonatine pour flûte et piano (1943)
Emanuel Pahud - flute & Eric Le Sage - piano

 

 

Gesamaufnahmen des Klavierwerks:

Anne Queffélec - piano
2012 EMI Records

 

 

 

John Chen - piano
Naxos 2007

 


 

Entdecken Sie das  PIANOVERSALRegister ! Alle Werke mit Klavier von Henri Dutilleux sind dort aufgeführt.


Henri Dutilleux: composer of the week Nr. 31 / September 2019
PIANOVERSAL

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
captcha 

Who's Online

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online