Klavierfuge_Ausschnitt.jpg

Esther Flückiger an den ISCM World Music Days 2020

Esther Flückigers Komposition «Guarda i lumi - 5 migrierende, Klangbilder für Violine und Klavier». (2017)  wurde für die ISCM World Music Days in Neuseeland ausgewählt. Esther Flückiger vertritt mit dem Werk  an den ISCM World Music Days 2020 in Neuseeland die Schweiz. Die Komposition erscheint am 20.11.2019 auf dem nächsten PIANOVERSAL Album «LUMINESCENCE» in einer Aufnahme mit Jiří Němeček - Violine und Ludovic Van Hellemont - Klavier.

Die ISCM World Music Days ist das jährlich stattfindende Festival der 1922 gegründeten Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (International Society for Contemporary Music ISCM) und findet 2020 vom 22. bis 30. April in Auckland und Christchurch auf Neuseeland statt. Gastgeber sind die Composers Association of New Zealand (CANZ) zusammen mit der Asian Composers League.

Die PIANOVERSAL Künstlerin Esther Flückiger, 1959 in Bern geboren, wirkt als Pianistin, Improvisatorin und Komponistin. Auch im multimedialen Bereich schöpft sie aus einem reichen Fundament, das ihre Vertrautheit sowohl mit dem klassischen Repertoire wie auch mit den Jazz-Idiomen zeigt. Ihre Werke wurden in Europa, den USA, Russland, Asien, Südamerika gespielt und sind auf zahlreichen CD-, TV- und Radioaufnahmen dokumentiert. Bei PIANOVERSAL ist das Album «VERSO NIKÀ» diesen Sommer erschienen.

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
captcha 

Who's Online

Aktuell sind 131 Gäste und keine Mitglieder online